Was ist der Thematische Apperzeptionstest?

Der Thematic Apperception Test (TAT) ist ein psychologischer Test zur Beurteilung der Persönlichkeit. Es ist ein Instrument zur Beurteilung der Einstellungen, Motivationen, Denkmuster, emotionalen Reaktionen und Beobachtungskapazitäten eines Individuums. Der Thematic Apperception Test besteht aus einem Satz von 31 Bildkarten, die Menschen in verschiedenen Situationen und Einstellungen darstellen. Personen, die den Thematic Apperception Test machen, werden eine ausgewählte Reihe der Karten gezeigt und gebeten, eine dramatische Geschichte über jede einzelne zu erstellen. Dieser Test wird von professionellen Psychologen gegeben, die speziell in der Verwaltung und Interpretation geschult sind.

Obwohl der Thematische Apperzeptions-Test ohne Zeitangabe ist, wird er normalerweise in zwei Sitzungen von jeweils etwa einer Stunde Dauer gegeben. Eine Testperson wird in einen Raum gebracht, in dem es keine Unterbrechungen gibt. In jeder Sitzung werden 10-14 Karten angezeigt, die aus dem Standardkartensatz von 31 ausgewählt wurden. Der Psychologe hat die Karten verdeckt in einem Stapel und gibt sie einzeln an die Testperson. Wenn jede Geschichte beendet ist, legt die Person die Karte in einen anderen Stapel verdeckt vor sich ab.

Zu Beginn des Thematic Apperception Test werden Anweisungen gegeben, um eine Geschichte über das Bild auf jeder Karte zu erzählen, aber die Geschichte muss einige spezifische Elemente für die Zwecke des Tests enthalten: Wenn eines der Elemente weggelassen wird, fragt der Psychologe danach es. Die Probanden müssen dem Psychologen eine Gesamtbeschreibung des im Bild stattfindenden Ereignisses geben und erzählen, welche Entwicklungen zu dem abgebildeten Ereignis geführt haben. Die Geschichte muss auch beinhalten, welche Gedanken und Gefühle die Menschen in den Bildern haben und was das ultimative Ergebnis der Geschichte ist.

Als der Thematic Apperception Test in den 1930er Jahren entwickelt wurde, wurden die 31 Karten in drei Kategorien unterteilt. Eine Kartenkategorie war nur für Frauen vorgesehen, eine für Männer und eine für beide Geschlechter. Im Laufe der Zeit wurden von Psychologen Entscheidungen getroffen, diese Kategorien zu eliminieren und die gleichen 31 Karten für beide Geschlechter zu verwenden.

Nach dem Test bewertet der Psychologe nicht nur den Inhalt der Geschichte, sondern auch, wie die Person die Geschichte erzählt hat. Ein Psychologe wird solche Dinge wie die Körperhaltung, das Zögern und den Stimmklang des Individuums verwenden, um die Geschichte zu erzählen, um den Test zu interpretieren. Dieser Test wird nicht nur in klinisch-psychologischen oder psychiatrischen Situationen eingesetzt, sondern auch zur Beurteilung von Personen, die Kandidaten für eine Beschäftigung in Bereichen mit hohem Stresslevel sind, wie zB Strafverfolgung, Militär und Bildung.