Was ist der Zusammenhang zwischen Alkohol und Blutzucker?

Alkohol und Blutzucker können bei Patienten mit Diabetes interagieren, die auf natürliche Weise Schwierigkeiten haben, den Glukosespiegel in ihrem Blut zu kontrollieren. Es ist möglich, dass Alkoholkonsum abhängig von einer Vielzahl von Faktoren entweder zu Hypoglykämie oder Hyperglykämie führt, und es ist für Menschen mit Blutzuckerproblemen wichtig, ihren Alkoholkonsum mit Vorsicht zu mildern, um das Auslösen einer Episode zu vermeiden. Der Alkoholkonsum muss im Allgemeinen nicht ganz aufhören, aber solche Patienten müssen vorsichtiger sein, wenn sie etwas trinken.

Bei einem Patienten, der kürzlich nicht gegessen hat und einen niedrigen Blutzucker hat, kann der Konsum von Alkohol Hypoglykämie verursachen. In diesem Fall interagieren Alkohol und Blutzucker, indem sie die Fähigkeit der Leber, Glukose zu produzieren, unterdrücken. Der Patient kann beginnen, schwindelig, desorientiert und schläfrig zu werden, häufige Symptome sowohl von Alkoholintoxikation als auch von niedrigem Blutzucker. Die Behandlung kann eine Glukoseinjektion von einem Arzt erfordern, da Medikamente, die die Leber zur Freisetzung von Glukose anregen sollen, nicht so effektiv sind.

Patienten, die eine große Mahlzeit eingenommen haben und Alkohol konsumieren, insbesondere süßer Alkohol wie einige Biere und Weine, können eine Hyperglykämie entwickeln, bei der der Alkohol ihren Blutzuckerspiegel ansteigen lässt. Hoher Alkohol- und Blutzuckerspiegel kann eine schlechte Mischung sein und den Patienten in eine Krise stürzen. Patienten, die ihren Körper kennen und mit der Art und Weise vertraut sind, wie Nahrung in ihren Systemen wirkt, können in der Regel fundierte Entscheidungen darüber treffen, wann es sicher ist, ein Getränk zu sich zu nehmen, und wann es ratsam ist, zu warten.

Eine Blutzuckerüberwachung wird im Allgemeinen für Patienten mit Diabetes empfohlen, und die Patienten können ihre Messwerte verwenden, um zu sehen, ob sie sich innerhalb des normalen Bereichs befinden, so dass sie einigermaßen sicher zu trinken sind. Trinken Alkohol in Maßen zu den Mahlzeiten ist in der Regel sicher, es sei denn, ein Arzt empfiehlt ausdrücklich anders. Patienten, die wegen Alkohol und Blutzucker besorgt sind, können das Problem mit einem Arzt besprechen, um eine ausführliche Empfehlung zu erhalten, einschließlich Ratschläge, wann es sicher ist zu trinken und wann es besser ist, sich der Stimme zu enthalten.

Chronische Alkoholiker können Blutzuckerprobleme entwickeln, unabhängig davon, ob sie Diabetes haben oder nicht, und bei Patienten mit Diabetes kann Alkoholismus zu erheblichen Problemen führen. Beide Gesundheitszustände sind schwierig zu kontrollieren unabhängig und die Kombination kann erhebliche Risiken für den Patienten darstellen. Für diese Patienten werden im Allgemeinen Alkoholbehandlungsprogramme empfohlen, so dass sie aufgrund der nachteiligen Wechselwirkungen zwischen Alkohol und Blutzucker keine gesundheitlichen Probleme entwickeln.